Duisburger Bündnis Abwahl – Der Wahlaufruf

Das Abwahlbündnis, bestehend aus der Initiative „Neuanfang für Duisburg“, Gewerkschaften und den Parteien SPD, Die Linke, Die Grünen und FDP sowie verschiedenen Einzelpersonen, haben einen gemeinsamen Wahlaufruf verfasst.

Wahlaufruf
zur Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland

Viele wollten, dass die Loveparade 2010 in Duisburg stattfindet. Als Oberbürgermeister
der Stadt Duisburg hatte Adolf Sauerland einen wesentlichen Anteil daran, dass
diese Entscheidung getroffen und durchgesetzt wurde.

Als Oberbürgermeister und Chef der Stadtverwaltung verantwortet Adolf Sauerland die Entscheidungen der Stadt bei der Auswahl des Veranstaltungsortes, der niemals hätte ausgewählt werden dürfen, bei den Veranstaltungsplanungen und deren Genehmigung durch die Stadt Duisburg, die niemals hätte erteilt werden dürfen, wie wir heute wissen.

Am 24. Juli 2010 starben bei der Loveparade in Duisburg 21 junge Menschen, über 500 Menschen wurden verletzt – eine Katastrophe ohne Beispiel.

Nach der Loveparade hätte Duisburg einen Oberbürgermeister gebraucht, der Verantwortung übernimmt, wo sie hätte übernommen werden müssen, der den Opfern und Angehörigen mit Trost und Hilfe zur Seite steht, wo sie Trost und Hilfe gebraucht haben, der der tiefen Trauer der Stadt eine Stimme und ein Gesicht gibt.

Adolf Sauerland hat hier völlig versagt.

Sein peinliches Agieren seit der Loveparade, seine mangelnde Sensibilität der Situationund den betroffenen Menschen gegenüber, seine Unfähigkeit, politische und moralische Verantwortung zu übernehmen, haben viele Bürgerinnen und Bürger verstört, dann empört. Viele haben sich für Duisburg geschämt, viele meiden den Kontakt mit dem Oberbürgermeister Sauerland. Der Rat der Stadt hat seine Abwahl gefordert, er aber ist geblieben. Die Stadt wirkt dadurch wie gelähmt. Er selbst wirkt angeschlagen.

Weit über 70 000 Duisburger Bürgerinnen und Bürger haben den Antrag zur Abwahl von Adolf Sauerland als Oberbürgermeister unterschrieben und damit einen Wahlgang erzwungen. Die damit verbundene Möglichkeit, zurückzutreten und der Stadt ein Wahlverfahren zu ersparen, hat Adolf Sauerland wiederum nicht genutzt. Die Bürgerschaft ist tief gespalten.

Adolf Sauerland hat dem Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Duisburg die Würde genommen. Wir meinen, er kann Duisburg nicht mehr vertreten, weder nach innen noch nach außen.

Machen Sie von Ihrem demokratischen Grundrecht der Wahl Gebrauch, entlassen Sie den Oberbürgermeister aus dem Amt.

Ermöglichen Sie Duisburg und uns allen einen Neuanfang!
Wählen Sie Adolf Sauerland ab!

Das Original finden Sie hier bei „Neuanfang für Duisburg“ … oder hier beim „Duisburger Bündnis Abwahl“ … und als pdf zum Download sowie ein Flyer zum Ablauf des Abwahlverfahrens (als pdf zum Download).

2012 Petra Grünendahl (V.i.S.d.P.)

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Duisburg, Gesellschaft, Leute, Loveparade, Menschen, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s