Lopa 2010 Duisburg: Konni Hendrix lässt „Never Forget den Opfern der Loveparade“ auferstehen

k-DSCF2879Auferstanden aus Ruinen lässt Konni Hendrix, von Kritikern auch „Trümmerlotte“ genannt, mittels Facebook ihre umstrittene Initiative „Never Forget den Opfern der Loveparade“ aufleben. Als gemeinnütziger Verein scheiterte die Initiative und das Vereinsregister vermerkt mittlerweile eine Liquidierung durch Dritte. Im Vorfeld hatten die Vorstandsmitglieder des Lopa Vereins sich heillos zerstritten. Sogar Regressforderungen wurden gegenseitig über einen Rechtsanwalt zugestellt. Nun macht die ehemalige Frontfrau von „Never Forget den Opfern der Loveparade“ scheinbar einen neuen Anlauf.

Ohne Konni Hendrix wäre es wahrscheinlich nicht zu dem Ort des Gedenkens an der ehemaligen Rampe in Duisburg gekommen. Die Oberhausenerin hat für diesen Platz gekämpft und wird deshalb auch mitunter von Anhängern als Mutter der Gedenkstätte eingestuft. Doch welche Gründe liegen vor, dass die Presse sie scheinbar fallengelassen hat, sie so umstritten ist?

Schon vor Jahren schrieb die streitbare Aktivistin aus Oberhausen Schlagzeilen, ihre Kritiker zu mobben. So berichtet DER WESTEN, „Wer sie kritisierte, habe damit rechnen müssen, auf den Seiten sozialer Netzwerke im Internet regelrecht an den Pranger gestellt zu werden“. Und die Internetzeitung Xtranews meldete, „Nun wurden Stimmen laut, die Hendrix Mobbing vorwerfen und die Aktivistin in ein schlechtes Licht stellen. Hendrix würde jede inhaltliche Kritik immer persönlich nehmen, diese löschen und schlussendlich den Kritiker mobben“ (hier die Artikel aus: Der Westen, Xtranews).

An ihre Freunde gewandt, wer auch immer das noch sein soll, verkündet „Never Forget den Opfern der Loveparade“ eine Einladung für den 24.12.2013 um 11 Uhr. Eine Andacht und Kranzniederlegung sei vorgesehen. Wer sich mit dem Spektakel der ehemaligen Fachfrau für Events und Entertainment zu Heiligabend beglücken möchte, der sollte sich den Termin schon jetzt vormerken.

„Never Forget den Opfern der Loveparade“ auf Facebook

2013 Jürgen Rohn
pet 2013

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Loveparade abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s