Mozarts Oper „Die Zauberflöte“: Zusatzvorstellung in Duisburg

Wegen des großen Ansturms auf die Karten nimmt die Deutsche Oper am Rhein am Sonntag, 23. Februar um 15.00 Uhr eine zusätzliche Vorstellung von Mozarts „Die Zauberflöte“ in den Duisburger Spielplan. Die ungewöhnliche Produktion, die Regisseur Barrie Kosky gemeinsam mit der britischen Theatergruppe „1927“ entwickelte, ist eine Kooperation mit der Komischen Oper Berlin und sorgt seit ihrer Premiere für große Begeisterung.

Richard Šveda (Papageno), Luiza Fatyol (Papagena) - und die schwarze Katze. Foto: Hans Jörg Michel.

Richard Šveda (Papageno), Luiza Fatyol (Papagena) – und die schwarze Katze. Foto: Hans Jörg Michel.

Von den neun Vorstellungen der „Zauberflöte“, die seit ihrer Premiere am 13. Dezember 2013 über die Bühne des Theaters Duisburg gegangen sind, waren sieben komplett ausverkauft. Auch in den beiden anderen Vorstellungen blieben bei einer Auslastung über 90 Prozent nicht viele Plätze frei. Als unkonventionelle Kombination aus Oper und Animationsfilm kommt Mozarts beliebtes Werk beim Publikum offenbar bestens an. Als Reaktion auf die große Nachfrage bietet die Deutsche Oper am Rhein einen familienfreundlichen Zusatztermin für „Die Zauberflöte“ am Sonntag, 23. Februar um 15.00 Uhr an. Karten für die Vorstellung sind ab sofort im Verkauf. Die ursprünglich für diesen Termin geplante Vorstellung „Vom Mädchen, das nicht schlafen wollte“ fällt an dem Tag aus.

Unseren Bericht finden Sie hier: https://duisburgamrhein.wordpress.com/2013/12/21/in-schwarz-weis-auf-leinwand-gebannt-mozarts-zauberflote-im-theater-duisburg/

**************************************************************************

Termine im Theater Duisburg

Sa | 25. Januar 2014 | 19:30 Uhr (ausverkauft),
So | 23. Februar 2014 | 15:00 Uhr,
Do | 24. April 2014 | 19:30 Uhr,
So | 27. April 2014 | 18:30 Uhr,
Mi | 30. April 2014 | 19:30 Uhr,
Mi | 07. Mai 2014 | 19:30 Uhr,
Mi | 28. Mai 2014 | 19:30 Uhr,
Sa | 07. Juni 2014 | 19:30 Uhr und
Do | 12. Juni 2014 | 19:30 Uhr.

Karten gibt es im Opernshop an der Düsseldorfer Straße 5 – 7 (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 – 19 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr) oder unter Telefon 0203 / 9407777. Die Abendkasse öffnet 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Allerdings macht es Sinn, Karten zumindest vorzubestellen. Es sind schon Vorstellungen in den nächsten Tagen ausverkauft. Tickets kosten samstags zwischen 20,30 und 70,30 Euro, sonst 18,10 bis 62,80 Euro. Möglichkeiten für Ermäßigungen bei den Ticketpreisen findet man hier.

– Pressemitteilung der Deutschen Oper am Rhein –
Fotos: Hans Jörg Michel, Mannheim / Deutsche Oper am Rhein

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Freizeit, Kultur, Oper, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s