Duisports Projektlogistiker IPS überzeugt: Schwerguttransport erfolgreich durchgeführt

Großprojekt für die IPS:
Konverter-Verladung von 515 Tonnen nach Trinidad & Tobago

Die IPS (Integrated Project Services) als weltweiter Projektlogistiker mit dem Fokus auf den Anlagen- und Maschinenbau hat kürzlich seinen bislang größten Einzeltransport erfolgreich abgeschlossen.

Durch das umfassende Know-how im Bereich Projektspedition hat die IPS eine Abdeckung der kompletten Lieferkette ermöglicht. So konnte im Zeitraum von Ende April bis Ende Mai 2014 die Verladung eines 515 Tonnen schweren Konverters nach Point Lisas in Trinidad & Tobago reibungslos durchgeführt werden.

duisport_konverterverladungNach dem Vortransport per Spezialfahrzeug und Binnenschiff erfolgte in Rotterdam der direkte Bord-Bord-Umschlag auf das gecharterte Schwergutschiff. Neben detaillierter Planung und problemloser Abwicklung überzeugte die IPS mit ständigem Monitoring und Informationsmanagement an die Projektbeteiligten, um so eine zeitgerechte Baustellenplanung sicherzustellen. „Mit 515 Tonnen Einzelgewicht ist dieses Projekt das bislang größte Schwerlastprojekt für die IPS, die dank ihres integrierten Dienstleistungsansatzes einen effizienten Ablauf sichergestellt hat“, erklärten Stefan Hütten, Geschäftsführer der IPS, und Uwe Warnke, Projektleiter.

Der transportierte Konverter, das Herzstück für eine bis zu 2.000 Tagestonnen produzierende Ammoniakanlage, erreichte die Zielbaustelle in Trinidad am 31. Mai innerhalb des gesetzten Zeitrahmens.

Über IPS (Integrated Project Services)
Die IPS erbringt – national und international – Höchstleistungen, wenn es um individuelle Lösungen für logistischen Herausforderungen geht. Integriert in ein weltweites Netzwerk plant, organisiert, koordiniert, überwacht und dokumentiert IPS multimodale Transportkonzepte für Komponenten und komplette Anlagen – von der Produktionsstätte bis zum finalen Bestimmungsort. Die IPS ist ein Joint Venture von duisport und Ferrostaal.
www.integrated-project-services.de

– Presseinformation der Duisburger Hafen AG –
Foto: IPS

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Industrie, Logistik, Transport abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s