Ballett am Rhein: Schläpfers Ballettabend b.17 – „7“ – feiert Premiere in Duisburg

Martin Schläpfer: b.17 - "7" – Claudine Schoch, Sonny Locsin, Feline van Dijken. Foto: © Gert Weigelt.

Martin Schläpfer: b.17 – „7“ – Claudine Schoch, Sonny Locsin, Feline van Dijken. Foto: © Gert Weigelt.

Nach Gastspielen in München, Moskau und Edinburgh zeigt das Ballett am Rhein als erste Premiere der neuen Spielzeit am 5. September 2015 im Theater Duisburg das Programm b.17: Martin Schläpfers Choreographie „7“ auf Mahlers 7. Sinfonie.

In der Ballettwerkstatt zu b.17, am Montag, 31. August um 18.00 Uhr, sprechen Martin Schläpfer, Bühnenbildner Florian Etti und Dirigent Wen-Pin Chien mit Dramaturgin Anne do Paço über Choreographie, Ausstattung und Besonderheiten der Komposition. Die kostenlose Info-Veranstaltung im Theater Duisburg bietet überdies die Gelegenheit, den Tänzerinnen und Tänzern bei einer Bühnenprobe mit den Duisburger Philharmonikern zuzuschauen.

„Liebe, Verlust, Einsamkeit und Verzweiflung: In feinsten Abstufungen entfalten die großartigen Tänzer des Balletts am Rhein eine faszinierende Stilcollage und bringen eine hohe emotionale Intelligenz mit absoluter technischer Souveränität in Einklang“, schreibt Mary Brennan über das Ballett „7“ in „The Herald“. Als eine Glanzleistung an Energie und Erfindungsreichtum wurde Schläpfers Stück beim Edinburgh International Festival gelobt, wo es in der vergangenen Woche an drei Abenden von einem internationalen Publikum gefeiert wurde. Auf die fünf Sätze der Sinfonie von Gustav Mahler hat Martin Schläpfer ein Ballett geschaffen, das die Stimmungen der Musik aufgreift und mit der ganzen Virtuosität seiner Tanzsprache ihre leuchtende Fülle offenbart. Wie Mahler in seiner Musik viele Sprachen spricht, Tonfälle aus einer akustischen Umgebung aufnimmt und verarbeitet – vom Naturlaut über Volkslieder, Signale, Zitate und Anklänge an andere Kunstmusik –, so spricht auch Martin Schläpfer viele Bewegungssprachen. Hochemotionale, gestische und durchaus konkrete Bilder treffen in „7“ auf reine Tanzszenen. Collagenhaft reihen sich die fünf Teile seiner Choreographie aneinander und entfalten ihre eigenen Stimmungen. Schläpfers tänzerische Erzählungen in „7“ kreisen um Suche, Abschied und das Ringen nach Erneuerung – Themen, mit denen sich Gustav Mahler in seinen Kompositionen zeitlebens auseinandersetzte.

Den musikalischen Part bestreiten die Duisburger Philharmoniker, die unter der Leitung von Wen-Pin Chien Mahlers Sinfonie Nr. 7 e-Moll interpretieren.

___

Aufführungen von b.17 im Theater Duisburg:
Sa 05.09. – 19.30 Uhr | So 13.09. – 18.30 Uhr | Sa 19.09. – 19.30 Uhr | Fr 25.09. – 19.30 Uhr | Do 10.12. – 19.30 Uhr | Sa 19.12. – 19.30 Uhr

Karten und weitere Informationen sind erhältlich in den Opernshops Duisburg und Düsseldorf,
Telefpm 0203 / 9407777 bzw. 0211 / 8925211, sowie über www.operamrhein.de

– Pressemeldung der Deutschen Oper am Rhein –

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ballett, Duisburg, Freizeit, Kultur, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ballett am Rhein: Schläpfers Ballettabend b.17 – „7“ – feiert Premiere in Duisburg

  1. Pingback: 2. Haniel Klassik Open Air lockte begeisterte Massen vor das Theater Duisburg | Duisburg am Rhein – Betrachtungen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s