Deutsche Oper am Rhein: Mit Verdis „Aida“ beginnt die Duisburger Opernsaison

Nach erfolgreichen Premieren in Düsseldorf und Duisburg kehrt Verdis großes Operndrama „Aida“ am Mittwoch, 23. September, unter der musikalischen Leitung von Aziz Shokhakimov auf die Bühne des Duisburger Theaters zurück. Der 26-jährige Dirigent, seit Beginn der Spielzeit neuer Kapellmeister der Deutschen Oper am Rhein, gilt als außer­gewöhn­liches Talent.

Noch sind sie glücklich: Morenike Fadayomi (Aida), Sergej Khomov (Radamès). Foto: Matthias Jung.

Noch sind sie glücklich: Morenike Fadayomi (Aida), Sergej Khomov (Radamès). Foto: Matthias Jung.

Die Königstochter Amneris findet ihre stärkste Rivalin ausgerechnet in der eigenen Hausangestellten Aida, an die Radamès sein Herz verschenkt hat. Doch während Amneris und Radamès Sieger sind, gehört Aida mit ihrem Volk zu den Besiegten. Den Held, den sie liebt, muss sie gleichzeitig hassen. Am Ende kann sie nur der Tod aus diesem Zwiespalt befreien. Die Inszenierung von Philipp Himmelmann ist kein Fest unter Pyramiden, sondern eine bittere Lektion über gesellschaftliche Machtgefüge, für die das Leben des Einzelnen wertlos ist. Das Bühnen­bild von Johannes Leiacker und 160 histori­sche, von Gesine Völlm entworfene und mit größter Handwerkskunst gefertig­te Kostüme aus der Verdi-Epoche erinnern an die Entstehungszeit der Oper um 1875 und den von Faszination und imperialer Distanz geprägten westlichen Blick auf den Orient.

Morenike Fadayomi singt die Titelpartie, Sergej Khomov ist Aidas Geliebter Radamès. Ihren Vater Amonasro gibt Anooshah Golesorkhi alternierend mit Boris Statsenko. Als Königstochter Amneris verkörpert Renée Morloc die starke Rivalin Aidas. Bogdan Taloş als König und Sami Luttinen (alternierend mit Adrian Sâmpetrean) als Ramfis stehen an der Spitze des Machtgefüges am ägyptischen Hof.

Sergej Khomov (Radamès), Chor der Deutschen Oper am Rhein. Foto: Matthias Jung.

Sergej Khomov (Radamès), Chor der Deutschen Oper am Rhein. Foto: Matthias Jung.

In seiner neuen Rolle als Kapellmeister der Deutschen Oper am Rhein steht Aziz Shokhakimov am Pult der Duisburger Philharmoniker. Der 1988 in der usbekischen Hauptstadt Taschkent geborene Dirigent gilt als außer­gewöhnliche Begabung: Schon mit 13 Jahren gab er sein Dirigentendebüt, von 2006-2012 war er Chefdirigent des Nationalen Symphonieorchesters Usbekistan. Schlagartig ins internationale Rampenlicht rückte Shokhakimov 2010, als er – erst 21 Jahre alt – den Zweiten Preis des Internationalen Gustav-Mahler-Dirigenten­wett­bewerbs der Bamberger Symphoniker gewann. Seitdem folgte er Einladungen von international renommierten Klangkörpern und gab vielbeachtete Debüts u. a. in Dresden, Bologna, Venedig und den USA. Sein Einstand bei den Düssel­dorfer Symphonikern im April 2015 wurde von Presse und Publikum gefeiert. Als Kapellmeister arbeitet Aziz Shokhakimov nun kontinuierlich mit den Duisburger Philharmonikern und den Düsseldorfer Symphonikern sowie dem großen Sängerensemble der Deutschen Oper am Rhein zusammen. In seiner ersten Spielzeit in Düsseldorf und Duisburg dirigiert er neben „Aida“, „Rigoletto“ und „Les Contes d’Hoffmann“ die Neuproduktion von Rimski-Korsakows Oper „Der goldene Hahn“ und das Ballettprogramm b.28.

Unser Bericht von der Duisburger Premiere …

„Aida“ im Theater Duisburg:
Mi 23.09. – 19.30 Uhr / Fr 02.10. – 19.30 Uhr / Sa 10.10. – 19.30 Uhr / Do 12.11. – 19.30 Uhr / Fr 22.04. – 19.30 Uhr / Di 28.06. – 19.30 Uhr
„Aida“ im Opernhaus Düsseldorf:
Fr 15.01. – 19.30 Uhr / Sa 23.01. – 19.30 Uhr / So 31.01. – 15.00 Uhr / Mi 24.02. – 19.30 Uhr / Do 26.05. – 18.30 Uhr / Sa 18.06. – 19.30 Uhr

Karten und weitere Informationen an der Theaterkasse Duisburg, Telefon 0203 / 9407777, im Opernshop Düsseldorf, Telefon 0211 / 8925211, und unter http://www.operamrhein.de.

– Pressemeldung der Deutschen Oper am Rhein –
Foto: Mattias Jung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Freizeit, Gesellschaft, Klassische Musik, Kultur, Oper, Theater, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s