Leitbildentwicklung in Duisburg im Bürgerdialog: „Ihre Ideen, unsere Stadt“

Duisburger sollen sich mit der Image-Kampagne identifizieren
Von Petra Grünendahl

Oberbürgermeister Sören Link. Foto: Petra Grünendahl.

Oberbürgermeister Sören Link. Foto: Petra Grünendahl.

„Unsere Stadt hat viele schöne Seiten, auf die wir stolz sein können“, erklärte Oberbürgermeister Sören Link. Für eine Image-Kampagne müssten diese Stärken in einem Leitbild herausgearbeitet werden. Zu den Kernfragen zähle auch: In welchen Bereichen kann die Stadt besser werden? Und: Kann man aus einzelnen Schwächen vielleicht sogar Stärken entwickeln? Was bewegt die Menschen und woran hängt ihr Herz? „Ich bin mit Leib und Seele Duisburger“, bekräftigte Link. „Viele Duisburger sind stolz auf ihre Stadt: Wir wollen dieses Gefühl kanalisieren.“ Denn: „Wir haben anscheinend Probleme, unsere Stärken ins rechte Licht zu rücken“, so der Oberbürgermeister.

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

Oberbürgermeister Sören Link und Peter Joppa, Geschäftsführer von Duisburg Kontor, stellten den Entwicklungsprozess vor, der den Grundstein dafür legen soll, was im kommenden Jahr als Image-Kampagne realisiert wird. Unterstützt wurden sie dabei von Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Nellen verantwortet den Image- und Leitbildprozess als Leiterin der Stabstelle Strategisches Marketing. Pfotenhauer zeichnet als geschäftsführender Gesellschafter der in Duisburg ansässigen SanderWerbung für die Kampagne zur Leitbildentwicklung („Ideenwerkstatt: Ihre Ideen, unsere Stadt“) verantwortlich. „Wir wollen zeigen, wie gut man hier leben und arbeiten kann. Das wollen wir herausstellen“, umriss der Oberbürgermeister das Ziel einer Image-Kampagne. Duisburg sei eine Stadt mit vielen Angeboten – Sport, Freizeit, Kultur. „Es ist beeindruckend, wie viele Menschen diese Angebote nutzen.“ Neben den vielen Sportvereinen und Sportevents zählen wohl der Zoo Duisburg und der Landschaftspark Nord zu den Highlights.

Begeisterung der Menschen für ihre Stadt wecken

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

„Viele Menschen, die Duisburg nicht kennen, haben noch alte Klischees im Kopf: von schmutziger Industrie und schlechter Luft“, stellte Peter Joppa fest, und: „Menschen, die schon mal hier waren, tragen auch die Vorzüge nach außen.“ Das Image von Duisburg könne man aber nicht von außen ändern: „Das muss von innen heraus kommen.“ Von innen heraus heißt hier konkret: „Wir wollen uns auf den Weg machen und die Duisburger mitnehmen“, stellte Birgit Nellen den ersten Schritt vor, der schlussendlich in eine Image-Kampagne münden soll. Dafür wird es ein breit angelegter Prozess: „Wir gehen bewusst in die sieben Bezirke, weil wir deren Vielfalt einbinden wollen“, so Sören Link.

Oberbürgermeister Sören Link. Foto: Petra Grünendahl.

Oberbürgermeister Sören Link. Foto: Petra Grünendahl.

„Wir wollen herausarbeiten, was Leute sehen, die sich zu Duisburg bekennen. Und es gibt viele Leute, die Duisburg spannend finden.“ Duisburg muss sich besser positionieren: „Wir haben Einzigartiges, was wir herausstellen müssen.“ Ein erster Schritt sei, „die Begeisterung der Duisburger für unsere Stadt zu wecken“, um die Stärken zu ermitteln, die dann nach innen wie nach außen kommuniziert werden sollen. „Ihre Ideen, unsere Stadt“ als Leitmotiv bringt genau diese Intention auf den Punkt. Denn zunächst sollen Duisburger den Kern dessen miterarbeiten und mit gestalten, was die Kampagne im kommenden Jahr auch außerhalb unserer Stadtgrenzen vermitteln soll: Den Kern dessen, was unsere Stadt ausmacht, müssen die Duisburger erst einmal finden, selber verinnerlichen und nach außen tragen.

Konkurrenz zur geplanten Kampagne der Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr (wmr) sieht Sören Link nicht, eher eine Ergänzung: „Wir liegen an der Schnittstelle von Ruhrgebiet, Rheinland und Niederrhein. Wir haben verschiedene Lokalidentitäten in unserer Stadt.“ Und diese Vielfalt will der Oberbürgermeister für Duisburg herausgestellt sehen.

leitbild_ideen_plakatIdeen für Duisburg
Zur Leitbildentwicklung für eine Image-Kampagne wird ein Bürgerdialog gestartet, der mit dem Austausch von Ideen eine Basis für den weiteren Leitbildprozess erarbeiten soll. Zur Auftaktveranstaltung lädt die Stadt Duisburg
am Sonntag, 17. April, um 15 Uhr
in den kleinen Saal der Mercatorhalle.

An fünf Themenständen im Foyer können sich Bürger informieren und mit Fachleuten austauschen. Für eine Talkrunde mit Oberbürgermeister Sören Link haben Jutta Stolle (Haniel), Prof. Dr. Ulrich Radtke (Rektor der Universität Duisburg-Essen), Bülent Aksen (Fanbeauftragter beim Deutscher Fußball-Bund) und Ulrich Grillo (Unternehmer und Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie) zugesagt. Es moderiert die in Duisburg geborene Journalistin und Rundfunkmoderatorin Asli Sevindim. Kai Magnus Sting wird das Thema „Image“ als bekennender Duisburger kabarettistisch beleuchten. Den musikalischen Part übernehmen das Klangkraft Ensemble, die Band Gorilla Taxi und Trionova.

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

Stellten die Ideenwerkstatt zur Leitbildentwicklung vor (v. l.): Peter Joppa, Sören Link, Birgit Nellen und Marco Pfotenhauer. Foto: Petra Grünendahl.

Nach der Auftaktveranstaltung wird es Ideenwerkstätten in allen sieben Bezirken geben. Gleichzeitig werden alle gesellschaftlich und wirtschaftlich relevanten Gruppen und Institutionen in den Dialogprozess eingebunden. Außerdem können Duisburger sich und ihre Ideen über Soziale Medien oder über die Webseite der Leitbildentwicklung unter http:// http://www.ideen-fuer-duisburg.de einbringen. Dort gibt es auch die Termine für die Ideenwerkstätten in den Bezirken, die zwischen Mai und Oktober stattfinden sollen. Aus dem so generierten Leitbild heraus wird dann eine Image-Kampagne entwickelt, die die Stadt im kommenden Jahr in Auftrag geben wird. Für den Prozess der Leitbildentwicklung hat der Stadtrat einen Kostenrahmen von 100.000 Euro für 2016 beschlossen.

© 2016 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Bürgerbeteiligung, Duisburg, Freizeit, Gesellschaft, Industrie, Industriekultur, Kultur, Leute, Menschen, Niederrhein, Ruhrgebiet, Tourismus, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Leitbildentwicklung in Duisburg im Bürgerdialog: „Ihre Ideen, unsere Stadt“

  1. Pingback: Marketing-Club Duisburg-Niederrhein: Birgit Nellen stellte Kampagne zur Leitbildentwicklung „Ihre Ideen, unsere Stadt“vor | Duisburg am Rhein – Betrachtungen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s