Duisburg: Das 23. Ruhrorter Hafenfest vom 3. bis 6. Juni wirft große Schatten voraus

Vier Tage lang: „Party pur an Rhein und Ruhr“
Von Petra Grünendahl

„Es gibt viele wichtige Feste, aber wir sollten das herausstellen, was die anderen nicht haben: den Hafen“, erklärte Erich Staake, Vorstandvorsitzender der Duisburger Hafen AG. Um den Hafen und seine Geschichte wird es in diesem Jahr auf dem Ruhorter Hafenfest ganz besonders gehen. Dies sei, so Staake, bestes Marketing für Duisburg. Und ein Zugpferd für die Stadt, denn die erfolgreiche Veranstaltung zieht jedes Jahr mehr Leute, die nicht nur als Besucher dabei sein wollen: Der Schiffscorso zum Feuerwerk wird ebenso immer größer wie die Anzahl der historischen Schiffe, die das Hafenfest bereichern. Neben zwei Dampfschiffen sind acht weitere Schiffsoldtimer in diesem Jahr dabei und bieten zum Teil (gegen ein kleines Entgelt) Hafentouren an. Auch ein Feuerlöschboot und ein Boot der Wasserschutzpolizei sind auf Besucher eingerichtet.

Stellten das Programm zum 23. Ruhroter Hafenfest 2016 vor (v.l.): Mr. Hafenfest Walter Pavenstedt, Dr. Bernhard Weber, Schirmherr Erich Staake und Mario Adams. Foto: Petra Grünendahl.

Stellten das Programm zum 23. Ruhroter Hafenfest 2016 vor (v.l.): Mr. Hafenfest Walter Pavenstedt, Dr. Bernhard Weber, Schirmherr Erich Staake und Mario Adams. Foto: Petra Grünendahl.

Dreihundert Jahre Duisburger Hafen werden auch am Ruhrorter Hafenfest nicht spurlos vorüber gehen, liegt doch die Keimzelle der heutigen Hafengesellschaft in Ruhrort. „Schon seit 10 Jahren engagieren wir uns als Hauptsponsor“, erzählte Erich Staake, der anlässlich des 300-jährigen Hafenjubiläums die Schirmherrschaft übernommen hat, bei der Vorstellung des diesjährigen Festprogramms. Mit ihm zusammen erklärte die Vorstände der Ruhrorter Hafenfest e. V., „Mr. Hafenfest“ Walter Pavenstedt, Dr. Bernhard Weber und Mario Adams die Details. Statt des traditionellen Hafenfesttermins Mitte August findet das Ruhrorter Hafenfest in diesem Jahr wegen der Feierlichkeiten zum Hafenjubiläum schon Anfang Juni statt: gleich am ersten Wochenende von Freitag, 3. Juni, bis Montag, 6. Juni.

Copyright: dws Werbeagentur GmbH.

Copyright: dws Werbeagentur GmbH.

Besonders das freitagabendliche Höhenfeuerwerk, welches duisport sponsert, zieht nun schon im zehnten Jahr Besucher von weit jenseits der Stadtgrenzen an. Ab 23 Uhr gibt es 30 Minuten lang pyrotechnischen Hochgenuss von der (dann für den Verkehr gesperrten) Friedrich-Ebert-Brücke. Aber auch sonst hat das Ruhrorter Hafenfest wie alle Jahre wieder viele Highlights für alle Altersklassen zu bieten. „Die Wertigkeit des Hafenfestes hat in den letzten Jahren enorm zugelegt“, so Staake, der nicht zum ersten Mal die Schirmherrschaft übernimmt und als Hafenchef seit 18 Jahren auch das Hafenfest begleitet. „Vor zwei Jahren waren alle 18 deutschen Hafenkapitäne zu Gast und die waren durchweg begeistert“, erzählte Mario Adams, der in diesem Zusammenhang auch auf die Stadtteilpartnerschaft von Ruhrort und St. Pauli hinwies, die jährlich auch viele Besucher aus der Seehafenstadt an den Zusammenfluss von Rhein und Ruhr lockt.

Hafengeschichte und Tag für Schulen
Für alle Geschichtsinteressierten gibt es die Möglichkeit, das Jubiläumsbuch „300 Jahre Duisburger Hafen – Weltweit vernetzt, regional verankert“ am duisport-Stand zu erwerben. Auch für die Kinder hat die Hafengesellschaft etwas Besonderes vorbereitet und freut sich, neben der Chronik das Kinderbuch „Duisport Zeitreise“ in der kommenden Woche offiziell vorzustellen. Auch für potenziellen Nachwuchs und künftige Arbeitskräfte positioniert sich der Hafen zu diesem Anlass: Über 1.300 Schüler können an „Tag der Schulen“ (Montag, 6. Juni) den Hafen und seine vielfältigen Aktivitäten entdecken.

Buntes Programm auf zwei Bühnen
Das „Flaggschiff“, die Haniel-Bühne am Richard-Hindorf-Platz (sie ist auf die Wiese südlich der Brückentürme gewandert), sowie das „Beiboot“, die Imperial-Bühne am Gustav-Sander-Platz (Schifferbörse), bieten alle Möglichkeiten abwechslungsreicher Unterhaltung: Überwiegend Bands aus der Region sorgen von Freitag bis Sonntag (3. bis 5. Juni) für Stimmung. Mit dabei sind u. a. die „Peter Bursch AllStars“, „Mike Best“, „Showtic“ und „Still Collins“, „Groovin in a Box“ und die „Dusty Lane Jazzband“. Am Sonntag dürfen sich die Besucher auf ein spektakuläres Programm der „WDR4-Band“ und von „Marquess“ auf der großen Flaggschiff-Bühne freuen. „Am Samstag gibt es außerdem ein Chöre-Treffen mit Chören aus dem Duisburger Sängerkreis“, verkündete „Mr. Hafenfest“ Walter Pavenstedt, seit 23 Jahren Organisator der großen Ruhrorter Sause, die mit Bühne, Shanty-Chor und ein bisschen drum herum mal klein angefangen hat.

Eine Hafenkirmes auf der Mühlenweide, Infostände auf der Hafenpromenade, die Ruhrorter Lichter auf dem Neumarkt (Samstagabend), der Kunst- und Handwerkermarkt (am Sonntag ebenfalls auf dem Neumarkt), ein Kinderfest am Binnenschifffahrtsmuseum (Samstag und Sonntag) und die Reeper Boys sowie unterschiedlichste kulinarische Genüsse sind nur einige der weiteren Programmpunkte, die das viertätige Fest in Duisburgs Hafenstadtteil zu bieten hat.

Mehr Infos gibt es in Kürze hier:
http://www.ruhrorter-hafenfest.de

© 2016 Petra Grünendahl (Text und Fotos)
Ruhrorter Hafenfest Logo: dws Werbeagentur GmbH

Advertisements

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Freizeit, Geschichte, Gesellschaft, Hafen, Historie, Kinder, Kultur, Menschen, Musik, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s