Weihnachtskonzerte der Jubilaren-Vereinigung von thyssenkrupp: Vorverkauf hat begonnen

Weihnachtliche Stimmung am 10. und 11. Dezember in der Mercatorhalle

Weihnachtskonzert 2015 der Jubilaren-Vereinigung ThyssenKrupp mit dem Solisten Jakob Kim (Bass-Bariton). Foto: Petra Grünendahl.

Weihnachtskonzert 2015 der Jubilaren-Vereinigung ThyssenKrupp mit dem Solisten Jakob Kim (Bass-Bariton). Foto: Petra Grünendahl.

Von Ouvertüren aus berühmten Opern bis zum traditionellen Weihnachtslied: Auch in diesem Jahr lädt die Jubilaren-Vereinigung von thyssenkrupp zu den beliebten festlichen Konzerten in der Vorweihnachtszeit ein. Die Veranstaltungen finden erstmals seit vielen Jahren wieder in Duisburgs „Guter Stube“ statt: der Mercatorhalle. Am 10. und 11. Dezember – jeweils um 15 Uhr – bieten sie musikalischen Hochgenuss mit festlichem Weihnachtscharakter.

Der Dirigent Peter Stockschläder arrangiert auch dieses Jahr das Orchester und die instrumentalen Begleitsätze. Drei Chöre – der Rheydter Knabenchor, der Projektchor „Weihnachten“ und natürlich der thyssenkrupp Chor – sorgen für eine festliche Stimmung. Weitere Mitwirkende sind der Bass-Bariton Jakob Kim, Lucie Samson am Flügel, Peter Storfinger an der Orgel und die Duisburger Sinfonietta.

Höhepunkte in den rund zweieinhalb Stunden dauernden Konzerten sind unter anderem klassische Weihnachtslieder aus dem Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, die Ouvertüre aus „Eine Italienerin in Algerien“ von G. Rossini und aus P. Tschaikowskis Oper „Eugen Onegin“ die Arie des Gremlin.

Vorverkauf und Tageskasse
Kartenvorbestellungen für die Konzerte am 10. und 11. Dezember jeweils um 15.00 Uhr zum Preis von 10 Euro je Karte sind schon jetzt möglich. Von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr telefonisch unter 0203/ 52-43364 oder per E-Mail an sabine.junge@thyssenkrupp.com. Bei der Bestellung wird darum gebeten, Name, Telefonnummer und Anschrift anzugeben. Auch an der Abendkasse können Karten erworben werden.

Über die Weihnachtskonzerte der THyssenKrupp Mubilaren-Vereinigung haben wir früher schon berichtet: 2015, 2014, 2013 und 2012.

– Pressemitteilung der thyssenkrupp Steel Europe –
Foto: Petra Grünendahl

Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Freizeit, Kultur, Unterhaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s