Deutsche Oper am Rhein: Premiere der Familienoper „Wo die Wilden Kerle wohnen“ am Freitag, 3. März

Max will doch nur spielen
Von Petra Grünendahl

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

„Die Komposition ist extrem anspruchvoll und fordert den Sängern viel ab“, erklärte Regisseur Philipp Westerbarkei. Die Familienoper auf Grundlage eines Bilderbuchs mit 333 Wörtern war auch für den Regisseur in Zusammenarbeit mit Tatjana Ivschina, die für Bühnenbild und Kostüme verantwortlich zeichnet, eine Herausforderung. In einem Ambiente des 19. Jahrhunderts startet Max (Lavinia Dames) nach einem Streit mit seiner Mutter (Felicitas Brunke) eine abenteuerliche Reise. In der Buchvorlage sind mehr Szenenzeichnungen als Texte vorgegeben waren, die wiederum der Regisseur nicht nur in Bildern, sondern auch in Handlung auf die Bühne bringen musste. Ein Streit mit seiner Mutter lässt Max in eine Fantasiewelt flüchten, um den „blöden“ Erwachsenen zu entkommen. Dort findet er die „wilden Kerle“ – seltsame Wesen, die irgendwie den Mitgliedern seiner Familie ähneln. Max, sonst nur in seinem Kinderzimmer uneingeschränkter Herrscher, wird ihr König. Die kindliche Anarchie, die er an seinen Stofftieren auslebt, bekommen jetzt „menschlichenähnliche“ Kreaturen zu spüren. Er bekommt Heimweh, doch die wilden Kerle wollen ihn nicht ziehen lassen …

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme, und Regisseur Philipp Westerbarkei. Foto: Petra Grünendahl.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme, und Regisseur Philipp Westerbarkei. Foto: Petra Grünendahl.

Mit „Wo die wilden Kerle wohnen“ feiert mittlerweile die achte Familienoper der Deutschen Oper am Rhein seit 2009 ihre Premiere im Theater Duisburg: Am Freitag, 3. März, um 11 Uhr startet das neue Stück für Kinder ab 6 Jahren und ein Klassiker der Familienoper des 20. Jahrhunderts auf der großen Bühne am Opernplatz. Oliver Knussens fantastische Oper nach der gleichnamigen Vorlage von Maurice Sendak, der auch das Libretto schrieb, führt den kleinen Max auf eine Traumreise ins Reich der Fantasie. Dort begegnet er den „wilden Kerlen“ – seltsamen Kreaturen, mit denen Max die ungeheuerlichsten Abenteuer erlebt.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

Bilder in Klang und Farben auf die Bühne gebracht
Die Welt, die Maurice Sendak in seinem berühmten Kinderbuch beschreibt, hat der britische Komponist Oliver Knussen Anfang der 1980er Jahre in einer expressiven Musik voll leuchtender Klangfarben ausgemalt. Mit allen Sinnen erfahrbar wird sie im Theater Duisburg: Der junge Dirigent Jesse Wong bringt die Partitur mit Solisten der Deutschen Oper am Rhein und den Duisburger Philharmonikern zum Klingen. Regisseur Philipp Westerbarkei zeigt auf der Bühne, wie sich die Erwachsenen in Max’ Elternhaus in die Helden seiner Fantasie verwandeln. Dazu hat Tatjana Ivschina, die seit 2009 alle Familienopern an der Deutschen Oper am Rhein ausstattet, eine feudale Villa als Bühnenbild sowie fantastisch-skurrile Kostüme und Masken entworfen.

Weitere Termine im Theater Duisburg:
Schulvorstellungen: Fr 3. März – 11.00 Uhr / Di 7. März – 11.00 Uhr / Mi 29. März – 11.00 Uhr / Di 13. Juni – 11.00 Uhr / Mi 5. Juli – 11.00 Uhr.
Familienvorstellungen: So 30. April – 15.00 Uhr / So 7. Mai – 15.00 Uhr / So 11. Juni – 15.00 Uhr.
Dauer: ca. 45 Minuten ohne Pause. Empfohlen ab 6 Jahren.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

Pressegespräch vor der Premiere von „Wo die wilden Kerle wohnen“ (v. l.): Regisseur Philipp Westerbarkei und Tatjana Ivschina, verantwortlich für Bühnenbild und Kostüme. Foto: Petra Grünendahl.

Tickets kosten 18 Euro (ermäßigt 10 Euro). Eintrittskarten gibt es in der gemeinsamen Theaterkasse von Theater Duisburg und Deutscher Oper am Rhein im ehemaligen Restaurant „Theaterkeller“. Der Eingang befindet sich auf der rechten Seite des Theaters gegenüber vom Duisburger Hof (Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 – 18.30 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr). Karten bestellen kann man auch per Telefon 0203 / 283-62100, Fax 0203 / 283-62210 oder eMail karten@theater-duisburg.de. Die Theaterkasse am Eingang öffnet 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Schulklassen erhalten Tickets zu 5,50 Euro unter Telefon 0211 / 8925-328 oder eMail an gruppen@operamrhein.de. Eine halbe Stunde vor Beginn gibt es eine Einführung im Opernfoyer, die einen kurzen Überblick in die Oper, ihre Handlung und ihre Entstehung gibt.

© 2017 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Advertisements

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Familie, Freizeit, Kinder, Kultur, Oper, Theater, Unterhaltung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s