Duisburgs Stahlindustrie bietet erweiterte Dienstleistungen: Neue Adjustage in Beeckerwerth bearbeitet Brammen nach individuellen Kundenwünschen

Kundennutzen: Mit der neuen Anlage wurde bei thyssenkrupp in Duisburg das Dienstleistungs-Angebot für die Bezieher von Stahlprodukten erweitert. Auf insgesamt sechs sogenannten „Tischen“ können die Brammen exakt nach Kundenwunsch zugeschnitten werden. Durch die Möglichkeit der schnelleren Bearbeitung verbessert sich zudem die Lieferperformance. Foto: TKSE.

„Wir freuen uns, dass wir den Auftrag gewinnen konnten. Der Ausbau unserer Zusammenarbeit mit thyssenkrupp Steel Europe ist ein gutes Beispiel für den starken Konzernverbund“, erklärt Timm Jesberg, Leiter Adjustage-Dienstleistungen. Zusammen mit seinem Team wird er in Zukunft bis zu 150.0000 Tonnen Brammen im Monat bearbeiten und auf die gewünschten Maße zuschneiden. Darüber hinaus unterstützt thyssenkrupp MillServices & Systems das Stahlwerk in der Logistikkette – vom Lagermanagement über die Disposition bis hin zum Transport an den Endkunden.

Brammen-Adjustage: Künftig werden monatlich bis zu 150.0000 Tonnen Stahlblöcke in der sogenannten Brammen-Adjustage bearbeitet und auf die gewünschten Maße zugeschnitten. Die jetzt gestartete Anlage ist dafür ausgelegt, die Qualität zu steigern und Nacharbeiten unnötig zu machen. Foto: TKSE.

Für Stahlkunden wurde bei thyssenkrupp in Duisburg das Dienstleistungs-Angebot erweitert. Dafür haben thyssenkrupp Millservices & Systems und thyssenkrupp Steel Europe ihre Zusammenarbeit im Oxygen-Stahlwerk 2 weiter ausgebaut. Die Experten für stahlwerksnahe Dienstleistungen haben in Beeckerwerth eine neue Anlage zum maschinellen Längsteilen von Brammen in Betrieb genommen. Auf insgesamt sechs sogenannten „Tischen“ können die Brammen exakt nach Kundenwunsch zugeschnitten werden. Durch die Möglichkeit der schnelleren Bearbeitung verbessert sich zudem die Lieferperformance.

Inbetriebnahme: Die beiden thyssenkrupp-Geschäftsbereiche Millservices & Systems sowie Steel Europe haben ihre Zusammenarbeit im Duisburger Werk weiter ausgebaut. Die Experten für stahlwerksnahe Dienstleistungen haben beim Stahlhersteller im Oxygen-Stahlwerk 2 in Beeckerwerth eine neue Anlage zum maschinellen Längsteilen von Brammen in Betrieb genommen. Foto: TKSE.

Vorteile gibt es durch die Zusammenarbeit für beide Seiten. „Wir sind genau auf die Bedürfnisse von Steel eingestellt und können im Tagesgeschäft sehr flexibel reagieren. Zudem ist die neue Anlage dafür ausgelegt, die Qualität zu steigern und bartfrei zu schneiden, wodurch keine Nachbearbeitung mehr nötig ist“, so Jesberg. Seine Einschätzung teilt auch Robert Kelle, Teamleiter der Brammen-Adjustage bei thyssenkrupp Steel Europe: „Für uns hat die übergreifende Zusammenarbeit Vorteile und die Kunden profitieren von einer schnelleren Bearbeitung.“

– Presseinformation und Fotos: thyssenkrupp Steel Europe –

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Industrie, Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s