Oldtimer: Techno Classica 2017 startet in Essen

Noch bis Sonntag automobile Träume in den Essener Messehallen
Von Petra Grünendahl

Techno Classica 2017 in Essen. Foto: Petra Grünendahl.

Immer mehr getunte Fahrzeuge, von denen es auch im Ruhrgebiet viele gibt, kommen langsam in die Jahre. Schon der VW Käfer wurde nicht nur optisch veredelt, sondern auch leistungsstärker. Und wird das Schätzchen erst mal 30, kann sich durchaus die Frage lohnen: Bekommt es trotz Tuning auch ein H-Kennzeichen? Dieses Thema rückt der TÜV Rheinland auf der diesjährigen Techno Classica in Essen in den Fokus. „Die Umbauten müssen mindestens 30 Jahre alt sein“, stellt Norbert Schroeder, Leiter Competence Center Classic Cars des TÜV Rheinland, klar, und: „Wir bewegen und da mitunter in einer Grauzone und müssen jedes Fahrzeug individuell betrachten.“ ´

Die Techno Classica zieht wie alle Jahre wieder Oldtimerfans und Schrauber ins Motor-Mekka nach Essen. Neben vielen Fahrzeugen (ab wo die Autos laufen lernten), Markenclubs, Veranstaltern von Oldtimer-Rallyes oder auch Verkäufern von Ersatzteilen, Werkzeug oder Accessoires stehen auch Dienstleister wie der TÜV Rheinland oder die GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) als Ansprechpartner zur Verfügung, vor allem, wenn es um Service- und technische Themenstellungen geht.

Wenn an einem Oldtimer zeitgenössische Veränderungen an Karosserie, Fahrwerk oder Motor vorgenommen wurden, gehe das laut TÜV-Rheinland-Experten völlig in Ordnung. Ersatz- oder Tuningteile aus der gleichen Epoche seien kein Problem, hochmoderne Niederquerschnittsreifen oder ein nachträglich eingebautes Hightech-Triebwerk dagegen hätten keine Chance auf ein H-Kennzeichen. „Uns geht es hier in Essen darum, einmal klarzustellen, was möglich ist und was nicht. Denn in der Szene herrschen immer noch Halbwissen und eine gewisse Verunsicherung“, erklärt der Klassiker-Fachmann Schroeder. Die Palette der Meinungsirrtümer reiche von „alles ist machbar“ bis „nur absolute Originalität zählt“.

Techno Classica 2017 in Essen. Foto: Petra Grünendahl.

Treffpunkt für Kenner und Fans
Noch bis Sonntag, 9. April 2017, ist die Techno Classica in den Hallen der Messe Essen geöffnet: Täglich von 9 bis 18 Uhr (Freitag sogar bis 19 Uhr). Der Eintrittspreis beträgt 25 Euro, ermäßigt 20 Euro, Kinder bis 14 Jahren 12,50 Euro. Weitere Informationen gibt es hier: Die größte Klassiker-Messe der Welt …
 
 
 
Hier ein paar Impressionen:
 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

© 2017 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Advertisements

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Auto, Freizeit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s