Museum DKM in Duisburg präsentiert Nikolaus Koliusis’ Blaubeziehung

Raumerlebnisse: Wenn die Spiegelung interessanter ist als das Original
Von Petra Grünendahl

DKM-Museumsgründer Klaus Maas. Foto: Petra Grünendahl.

„Nikolaus Koliusis haben wir die meisten Ausstellungen gewidmet“, erklärte Klaus Maas, Gründer des Museums DKM. „Ihr ward die ersten, die meine Werke gekauft haben“, entgegnete der Künstler. Schon in der früheren Galerie der Stiftung DKM im Innenhafen waren Werke von Nikolaus Koliusis (*1953) zu sehen gewesen. Der frühere Architektur-Fotograf entwickelt in der Kunst „Räume“, in denen seine Werke wirken. Er macht Materialien und Techniken der Fotografie zum Gegenstand seiner künstlerischen Arbeit, die häufig dreidimensional ist und räumlich wirkt. Er spielt mit Reflektionen und Blickwinkeln, sich verändernden Perspektiven vom realen Objekt und seiner Spiegelung. Spiegelung, Transparenz und die Farbe Blau durchziehen seine Arbeiten wie der sprichwörtliche rote Faden. Einige seiner Werke sind in der Dauerausstellung laufend zu sehen. Nun haben ihm die Museumsgründer der Stiftung DKM eine Wechselausstellung gewidmet.

Lichtkünstler Nikolaus Koliusis. Foto: Petra Grünendahl.

Ab dem 14. Oktober 2017 zeigt das Museum DKM unter dem Titel „Blaubeziehung“ eine umfassende Werkschau des Lichtkünstlers Nikolaus Koliusis‘ (*1953) mit Arbeiten seit den frühen achtziger Jahren, die größte bislang in Deutschland gezeigte Einzelausstellung des Künstlers. Die Farbe Blau ruft vielfältige Reaktionen hervor. Sie wirkt beruhigend, ausgleichend, aber auch kühl. Wir assoziieren Blau mit Himmel und Meer, mit Weite, Ferne und Sehnsucht. Für Koliusis, dessen Werk von der Farbe Blau bestimmt ist, handelt es sich sowohl um eine romantische, eine poetische wie auch eine abstrakte Farbe. Der Titel meint nicht nur diesen Beziehungsreichtum der realen Farbe Blau zu imaginären Konzepten. Er bezieht sich zum einen auf Koliusis‘ letztjährige Präsentation Blau im Museum DKM, zum anderen auf seine langjährige Beziehung zu den Museumsgründern Dirk Krämer und Klaus Maas.

Museum DKM

Lichtkünstler Nikolaus Koliusis. Foto: Petra Grünendahl.

Die Ausstellung „Blaubeziehung“ von Nikolaus Koliusis ist bis zum 7. Januar 2018 zu sehen. Regulär geöffnet hat das private Museum DKM der Stifter Klaus Maas und Dirk Krämer an der Güntherstraße 13-15 im Dellviertel samstags und sonntags zwischen 12 und 18 Uhr sowie jeden ersten Freitag im Monat ebenfalls zwischen 12 und 18 Uhr. Montags bis freitags wird ansonsten nur nach Vereinbarung für Gruppen geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro, für Schüler und Studenten bis 28 Jahre), Kinder bis 7 Jahre haben freien Eintritt. Für Gruppen (zw. 10 und 15 Personen) gibt es einen Gruppentarif (7 Euro pro Person) zzgl. einer (kostenpflichtigen) Führung. Weitere Infos gibt es hier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Ein Streifzug durch die Ausstelllung …

© 2017 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Freizeit, Kultur, Kunst abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s