Ausgelassene Stimmung in Hamborn: 56. Niederrheinischer Kinderkarnevalszug

Von Petra Grünendahl
Der Wettergott hatte ein Einsehen mit den Jecken: Es regnete kaum noch, als der närrische Lindwurm am Hamborner Altmarkt loszog Richtung Marxloh. Zum 56. Niederrheinischen Kinderkarnevalszug, dem nach Angaben der Veranstalter größten Zug seiner Art in Europa, zogen 24 Motivwagen mit zahlreichen Fußgruppen und Kapellen durch die Straßen im Duisburger Norden, vorbei an Tausenden großen und kleinen Jecken, die ausgelassen feierten. Angeführt wurde der Zug vom „Kinderwagen“ der „1. Große Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hamborn-Marxloh“ 1958 e.V., die den jecken Nachwuchszug für den HDK (Hauptausschuss Duisburger Karneval) organisiert und veranstaltet. Den Abschluss bot wie immer der Wagen des Kinderprinzenpaares der Stadt Duisburg, Kevin II. und Gina I., die mit ihrem „eigenen“ Zug hier ihren großen Tag begingen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Impressionen vom 56. Niederrheinischen Kinderkarnevalszug und dem Empfang der 1. Großen Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hamborn Marxloh 1958 e. V. Fotos: André C. Sommer und Petra Grünendahl.

Mit dabei war ein Wagen der Blumenkönigin von Teneriffa, deren offizieller Titel eigentlich „Internationale Karnevalskönigin“ lautet. Die Teneferios sind alle zwei Jahre mit einer Abordnung mit dabei und das mittlerweile zum 27. Mal. Vor 52 Jahren war die Idee von einem Duisburger Landtagsabgeordneten geboren worden, die Delegation aus Puerta de la Cruz, die zu den Zügen in Düsseldorf (Rosenmontag) und Mönchengladbach (Veilchendienstag) anreist, am Tulpensonntag in Hamborn auf den Zug einzuladen. Eine Tradition, die seitdem Bestand hat. Ausklingen ließ die KG Rot-Weiß Hamborn-Marxloh den jecken Sonntag in der Sparkassen-Filiale an der Weseler Straße, wo mit geladenen Gästen das Kinderprinzenpaar ebenso wie Prinz Udo I. weiter jecke Stimmung machten und sich von ihrem Verein (alle entstammen den Hamborn-Marxloher Jecken) gebührend feiern ließen.

© 2018 Petra Grünendahl (Text)
Fotos: André C. Sommer und Petra Grünendahl

Über Petra Grünendahl

"Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben ;-)" . . . . . . . . . . . . Freie Journalistin aus Duisburg (Ruhrgebiet, Deutschland). . . . . . . . . . . . . . . . . IN*TEAM Redaktionsbüro Duisburg . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auto-Testberichte, Verkehrssicherheit, Binnenschifffahrt & Logistik, . . . . . . . Wirtschaft & Verbraucherthemen und vieles mehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Strategien & Konzepte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . (Foto: Petra Grünendahl)
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Gesellschaft, Karneval, Kinder abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s