Wie erkläre ich einem Nicht-Duisburger …

… das Problem mit „Pattex“
Oder: Warum Adolf Sauerland seinen Stuhl im Rathaus räumen muss!

Für Außenstehende (Nicht-Duisburger) ist es schwer zu begreifen, wie ich immer wieder sogar in Nachbarstädten (vom Rest von Deutschland ganz zu schweigen) feststellen muss. Andererseits sagte mir die Frau eines Kollegen aus Hamburg, deren Mutter in Moers in einem Seniorenwohnheim lebt, dass sie nicht verstehen kann, dass Adolf Sauerland noch im Amt ist. Also ist zumindest Moers dann doch nicht so weit weg … 😉

Alter Güterbahnhof, Screenshot: WDR
Alter Güterbahnhof, Screenshot: WDR

Fangen wir dort an, wo alles begann – oder vielmehr als alles begann: 2010. Jahr der Kulturhauptstadt, die auch in Duisburg gut ankam. Viele Veranstaltungen fanden ein begeistertes Publikum. Für 2010 hatte Rainer Schaller, Chef von Lopavent und McFit, eine Loveparade in Duisburg geplant. Das passte einigen hohen Herren der Kulturhauptstadt gut in den Kram. Auch auf oberen Ebenen in Duisburg ließ man sich anstecken. Die oberste Verwaltungsspitze war ebenso dafür zu begeistern (Herr Sauerland sonnt sich schließlich gerne in den Erfolgen anderer Leute!) wie der Stadtrat, der schließlich unter der Maßgabe zustimmte, dass diese Veranstaltung die Stadt Duisburg kein Geld kosten dürfe. Schließlich stehen wir unter der Knute der Bezirksregierung und dürfen „freiwillig“ kein Geld ausgeben.
Mir persönlich ging es wie wohl den meisten Duisburgern: Haben mussten wir die Loveparade nicht – und es ging uns ziemlich an … der Hose vorbei. So liefen also die Planungen und Vorbereitungen wenig beachtet von der breiten Masse. Irgendwann gingen dann die Pläne zur Besucherführung vom Hauptbahnhof aufs Gelände des Alten Güterbahnhofs über den Presseverteiler – und erreichten damit auch meinen Schreibtisch. Ein und derselbe Ein- und Ausgang: Ich fand die Idee nicht so prickelnd, aber habe es zur Kenntnis genommen und mir weiter keine Gedanken darüber gemacht. Die Loveparade war und ist nicht meine Welt. Zudem: Von solchen Massenveranstaltungen nehme ich sehr gerne Abstand.

Weiter geht es hier: Der 24. Juli 2010 kam …

Zurück zu „Warum dieser Blog?“ …

Advertisements

Eine Antwort zu Wie erkläre ich einem Nicht-Duisburger …

  1. Pingback: Warum dieser Blog? | Duisburg am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s