Am Samstag, 30. April: 1. ver.di Gedenkspaziergang gegen Rassismus und Faschismus

Wir erinnern an die von den Nazis 1933 ermordeten vier Duisburger Gewerkschaftskollegen Julius Birck, Emil Rentmeister, Michael Rodenstock und Johann Schlösser.

 
Samstag, 30. April 2016, um 17:00 Uhr,
Ruhrorter Straße 11 in 47059 Duisburg

 

ver.di Gedenkspaziergang gegen Rassismus und Faschismus

Die Inschrift auf dem Stein an der Ginsterstraße 14 ist wie wegpoliert und kaum noch zu entziffern: „Hier wohnte Michael Rodenstock Jg. 1885 Gewerkschafter ermordet 2. Mai 1933“. Foto: Petra Grünendahl.

Die Inschrift auf dem Stein an der Ginsterstraße 14 ist wie wegpoliert und kaum noch zu entziffern: „Hier wohnte Michael Rodenstock Jg. 1885 Gewerkschafter ermordet 2. Mai 1933“. Foto: Petra Grünendahl.

Im Rahmen des Gedenkspaziergangs soll an verschiedenen Orten unserer Stadt an die Widerstandsbewegung gegen die faschistische Gewaltherrschaft erinnert werden. Die Strecke geht von der Ruhrorter Straße zum Denkmal am Duisburger Rathaus und von dort aus zum Anne-Frank-Mahnmal am Rabbiner-Neumark-Weg, weiter zur alten Synagoge und zum Denkmal am DGB Haus auf der Kardinal-Galen-Straße.

Von dort aus führt die Strecke dann über die Mainstraße, wo an ausgewählten Stolpersteinen über die Geschichte von so genannten Judenhäusern informiert wird.

Enden wird der Gedenkspaziergang am Harry-Epstein-Platz, am Denkmal für die deportierten Kinder, die mit der damaligen Deutschen Reichsbahn in die Konzentrationslager verbracht wurden.

Die Gewerkschaft ver.di will mit diesem Gedenkspaziergang nicht nur erinnern und mahnen, sondern auch der Hetze gegen hier schutzsuchende Menschen entgegentreten. Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass dürfen bei uns keinen Platz haben. Wir nehmen die Bedrohung von Rechts ernst und rufen deshalb alle Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auf: beteiligt Euch an dem Gedenkspaziergang. Lasst uns am 30. April, dem Vorabend des 1. Mai, gemeinsam ein Zeichen setzen! Zeit für mehr Solidarität.

Eine Veranstaltung des ver.di-Bezirks Duisburg-Niederrhein.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Duisburg, Geschichte, Historie, Politik, Wir sind Duisburg! abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Am Samstag, 30. April: 1. ver.di Gedenkspaziergang gegen Rassismus und Faschismus

  1. Pingback: Widerstand gegen den Faschismus in Duisburg: Dauerausstellung und Dokumentationszentrum des VVN / BdA | Duisburg am Rhein – Betrachtungen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s